tropic-shop.de

Meerschweinchen als Frostfutter

Netzpython, Pantherchamäleon oder Königspython: Pflegebedürftige Reptilien benötigen nicht nur eine geeignete Behausung mit entsprechender Wärmequelle, sie bedürfen auch einer artgerechten Ernährung. Vor allem Schlangen sind Raubtiere, die ihre Beute, wie z. B. Meerschweinchen, lebend genießen. Die Fütterung von lebenden Nagetieren kann jedoch schnell zur Herausforderung werden. Da sich die meisten Schlangen im Terrarium aber mühelos an hochwertiges Frostfutter gewöhnen lassen, ist die Fütterung von gefrosteten Meerschweinchen eine hervorragende Lösung und gute Alternative zu den lebenden Exemplaren. Wichtig ist, dass die Beute angewärmt zur Verfügung gestellt wird. Bis zu dem Moment der Darreichung lässt sich das Frostfutter sehr gut für längere Zeit im Tiefkühler aufbewahren. Wir achten bis zur Auslieferung an unsere Reptilienhalter auf eine lückenlose Kühlkette.

Gefrostete Meerschweinchen zum Dinner

Schlangenliebhaber wissen, dass komplette Kleintiere wie Meerschweinchen die idealen Energielieferanten für Reptilien sind. Sie beinhalten lebenswichtige Stoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße, Vitamine und Mineralstoffe. Basisbausteine für jedes Leben. Unsere Meerschweinchen sind von hoher Qualität, wenn sie als gefrostete Nahrung in den Versand gehen. Dennoch empfiehlt es sich, Meerschweinchen nicht als Alleinfuttermittel zu verwenden, denn Schlangen neigen zur Verfettung. Wichtig ist auch die Größe des zu verfütternden Meerschweinchen, denn kleinere Schlangen und Jungtiere benötigen weniger Kilogramm an Nagetier als ausgewachsene und ältere Tiere. Beachten Sie deshalb bitte, dass sie kleinere Reptilien mit z.B. Babymäuse füttern. Wird die gefrorene Nahrung zunächst verweigert, ist dies noch kein Anlass für panische Reaktionen. Futterpausen zählen zum typischen Fressverhalten von Schlangen. In solchen Momenten müssen Schlangenhalter die individuelle Situation beobachten und entsprechend handeln.