Warum sehe ich diese Meldung?

Sie haben Javascript für ihren Browser deaktiviert.
Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Seite komplett nutzen zu können.

Haben Sie Fragen? Telefon: 05921 / 7279540 | Mail
Warenkorb 0,00 €
tropic-shop.de

Weiße Assel im Zuchtansatz 500ml Dose - Bodenpolizei für das Terrarium

2
Marke Reptile Food
Artikel-Nr. 20231
EAN 4251122202315
Lieferzeit 2 bis 3 Arbeitstage**
28.05.2024
Unser Preis
5,49 €
10,98 € / 1 l
Abo-Preis
5,22 €
10,43 € / 1 l

Preise inkl. 19,00% MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Auf den Merkzettel

Weiße Asseln im Zuchtansatz (Trichorhina tomentosa)

Weiße Asseln sind die idealen Futtertiere für kleine Reptilien und Amphibien. Sie sind nicht nur ein mundgerechter und nahrhafter Snack, sondern sorgen als Bodenpolizei in feuchter Erde auch für mehr Hygiene im Terrarium. Du kannst weiße Asseln direkt zum Verfüttern kaufen oder mit einem Zuchtansatz selber züchten.

Vorteile weißer Asseln auf einen Blick:

  • für alle kleinen insektivoren Reptilien und Amphibien
  • zur Aufzucht von Jungtieren geeignet
  • als Bodenpolizei einsetzbar
  • problemlose Zucht
  • einfache Haltung
  • geringe Ausbruchsgefahr

Für welche Tiere sind weiße Asseln als Futter geeignet?

Weiße Asseln sind mit 5 bis 7 mm Länge ausgesprochen winzig. Das macht sie zu einer guten Beute für kleine Reptilien und Amphibien wie kleine Geckos, Dendrobaten (Pfeilgiftfrösche) und manche Molche. Außerdem eignen sie sich aufgrund ihrer Größe gut zur Aufzucht von Reptilien.

Warum weiße Asseln füttern?

Asseln sind ein nahrhafter Snack. Gerade junge Tiere schätzen die weiche Schale, durch die die Asseln besonders leicht zu fressen sind. Bietest du die kleinen Krebstiere in einer Schale oder an der Pinzette an, erfordert die Jagd kaum Geschick und verbraucht auch wenig Energie. Und sogar für Dich als Halter haben weiße Asseln Vorteile. Bringst Du sie als Bodenpolizei ins Terrarium ein, helfen sie Dir dabei, das Substrat sauberzuhalten. Alles ganz biologisch. Außerdem sind sie einfach zu halten und zu züchten. Die Ausbruchsgefahr ist gering. Anders als bei heimischen Asseln musst Du keine Plage in der Wohnung fürchten, wenn doch einmal ein Exemplar entkommt. Weiße Asseln stammen aus den Tropen und brauchen die Feuchtigkeit. Unter den Bedingungen in unseren Wohnungen trocknen sie schnell aus.

Wie verfütterst Du weiße Asseln am einfachsten?

Die Asseln sind Meister darin, sich in Sekundenschnelle im Boden einzugraben. Jeder einzelnen hinterherzujagen ist ein aufwändiger Zeitvertreib. Einfacher geht es, ein Stück Kartoffelscheibe über Nacht auf den Boden zu legen. Sie sammeln sich dann unter dem feuchten, nahrhaften Versteck und können leicht entnommen werden. Willst Du sie nicht als Bodenpolizei ins Terrarium einbringen, musst Du sie auch da am Verstecken hindern. Können sie sich frei bewegen, graben sie sich wieder ein und sind für Deine Tiere schwer zu finden. Am besten schüttelst Du sie von der Kartoffelscheibe in eine kleine, flache Schale mit glatten Wänden. Etwas feuchten Boden braucht es darin auch, damit sie in der Futterstation nicht vertrocknen. Deine Tiere können dann bei Bedarf an den Napf gehen und sich satt fressen. Das ist einfacher für Dich, als jede Assel einzeln an der Pinzette anzubieten. Um ganz sicher zu gehen, dass Deine Tiere gut versorgt sind, solltest Du die Asseln in ihrer Futterschale noch mit einem Vitamin- und Mineralstoffpräparat bestäuben.

Weiße Asseln als Bodenpolizei

Wenn Du dich mit den Asseln so gar nicht beschäftigen willst, gibst Du sie einfach ins Terrarium. So mancher Terrarianer kauft sie nur zu diesem Zweck. Denn die Asseln fressen Schimmel, Kot und abgestorbene Pflanzenreste und verbessern die Bodenqualität. So tragen sie zu mehr Hygiene und einem stabilen Ökosystem im Terrarium bei, alles ganz natürlich. Wichtig: Weiße Asseln gehören zwar zu den Landasseln. Evolutionär gesehen stammen die Krebstiere aber aus dem Meer. Von dieser Herkunft sind ihnen noch die Kiemen geblieben, die sich unter den Platten am Hinterleib verstecken. Der ganze Körper der Assel ist darauf ausgerichtet, diesen über Rillen Flüssigkeit zuzuführen. Nach oben hin schützt ein Rückenpanzer vor Feuchtigkeitsverlust, die Bauchseite aber ist in der Hinsicht eine Schwachstelle. Deswegen muss das Substrat, dessen obere Schicht ihren Lebensraum bildet, immer feucht sein.

Asseln - grau oder weiß?

Wer kleine Tiere in Feuchtterrarien oder Tropenterrarien hält, ist mit den weißen Asseln gut beraten. Ihre grauen Verwandten hingegen sind etwa viermal so groß und reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit. Sie sind eine gute Alternative für größere Tiere in Trockenterrarien.

Weiße Asseln Haltung

Willst Du die weißen Asseln nicht lange halten, oder gar züchten, kannst Du sie direkt in der Box aufbewahren, in der wir sie Dir liefern. Um eine Fortpflanzung zu unterbinden, sollten die Temperaturen nicht über 24 °C klettern. Natürlich dürfen die Asseln nicht verhungern. Ganz im Gegenteil sollten sie möglichst gut ernährt werden, damit sie Deinen Tieren die nötigen Nährstoffe liefern. Gott sei Dank sind die Asseln beim Futter nicht wählerisch. Es eignen sich Fischfutter, Gemüse, Laub und weißfaules Holz. Gemüse mit viel Stärke wie Kartoffeln oder Karottenschnitzel sind ideal und halten lange satt. Achte aber darauf, Gemüse in Bioqualität zu verwenden und dass auch Laub und Holz frei von Giftstoffen sind. Sonst geben die Asseln diese weiter an deine Terrarientiere. Eine Fütterung alle drei bis fünf Tage ist ausreichend, wenn Du sie schnell verfütterst, gibt es also nicht viel zu tun.

Weiße Asseln züchten

Die Zucht von weißen Asseln ist praktisch ein Selbstläufer. Stimmen die Bedingungen, gelingt sie sogar im Terrarium. Angst, dass die Asseln das Becken übernehmen, musst Du dabei nicht haben. Legst Du nachts eine Kartoffelscheibe auf den Boden, werden sich viele der kleinen Tiere darunter sammeln. Denn hier gibt es Schutz, Feuchtigkeit und Nahrung an einem Ort. So lassen sich überzählige Tiere am nächsten Morgen gut abschöpfen.

Natürlich kannst Du weiße Asseln auch einfach in einem eigenen Behälter züchten. Der sollte wasserdicht sein, über glatte Wände und Luftlöcher verfügen und mindestens bis zu 5 cm mit feuchtem Rindenmulch oder Walderde befüllt sein. Damit das Substrat feucht bleibt, musst Du natürlich regelmäßig sprühen. Feucht, aber locker sollte der Bodengrund bleiben, klebt er zusammen, war es zu viel. Kokoshumus ist in dieser Hinsicht besonders unproblematisch. Ansonsten brauchst Du noch ein Rindenstück. Unter dem bleibt es besonders feucht, und die Asseln sind unter der Erde noch einmal zusätzlich geschützt.

Weißfaule Äste oder eine Kartoffelscheibe erfüllen denselben Zweck und dienen zugleich als Nahrung. Dazu kannst Du wie bereits erwähnt Fischflocken und Gemüsereste aus der Küche füttern, sofern sie frei von Gifststoffen sind. Haferflocken gehen auch. Aktiv füttern brauchst du nur ein- bis zweimal die Woche.

Für die Zucht brauchst Du am Tag Temperaturen um die 30 °C, in der Nacht sollte es nicht kälter werden als 22 °C. Der gesamte Zyklus von Ei zu Assel benötigt dabei vier bis acht Wochen. Damit die Zucht möglichst schnell gelingt, kommt unser Zuchtansatz gut gefüllt mit Substrat und weißen Asseln in verschiedenen Stadien und Größen.

Weiße Asseln und Springschwänze

Du kannst weiße Asseln auch mit Springschwänzen vergesellschaften. Beide stellen die gleichen Ansprüche an die Umgebung, und beide können auch als Bodenpolizei genutzt werden.

Weiße Asseln sind trickreich

Deine Lieferung ist gerade angekommen und alle Asseln liegen reglos am Boden? Keine Sorge. Die kleinen Tiere sind nicht tot, sondern tun nur so. Auf Erschütterung und Bedrohung jeder Art reagieren die Asseln mit einem Totstellreflex. Mit ein wenig Zeit und Ruhe fangen sie wieder an, sich zu bewegen. Keine Asseln weit und breit zu sehen? Natürlich haben wir Dir keine leere Dose geschickt. Die Tiere haben sich im Substrat eingegraben. Eine Kartoffelscheibe lockt sie schnell hervor.

Gut zu wissen: Keine weißen Asseln in der kalten Jahreszeit!

Die Tropenbewohner reagieren extrem empfindlich auf Kälte. Während der kalten Jahreszeit solltest Du deshalb keine weißen Asseln bestellen, sie erfrieren sonst auf dem Weg zu Dir. Wenn es gar nicht anders geht, rufe uns an. Dann sehen wir, ob sich ein Versand mit Heatpack organisieeren lässt.

Kundenbewertung für "Weiße Assel im Zuchtansatz 500ml Dose - Bodenpolizei für das Terrarium"

Marc S. schreibt: 5,0

1A Besser gehts glaube ich nicht! werde in zukunft immer hier bestellen! sehr empfehlenswert!

Frank E. schreibt: 5,0

Wurden schnell geliefert und sind alle lebend angekommen, trotz -5°C... Jetzt kommt endlich Bewegung in den Boden.

Sie müssen angemeldet sein, damit Sie eine Bewertung schreiben können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Catit PIXI Trinkbrunnenfilter - Ersatzfilter für PIXI Fountain und Smart Trinkbrunnen

Catit PIXI Trinkbrunnenfilter - Ersatzfilter für PIXI Fountain und Smart Trinkbrunnen

Dragon High-Spot - Halogen Spotstrahler

Dragon High-Spot - Halogen Spotstrahler

Exo Terra : Scoop Metallschaufel für Reptilienkot

Exo Terra Scoop Metallschaufel für Reptilienkot - Kotschaufel

Fluval Ablaufventil Schlauch für Fluval FX4, FX5 & FX6

Fluval Ablaufventil Schlauch für Fluval FX4, FX5 & FX6

Erbsenflocken 500ml - das natürliche Leckerli für Nagetiere

Erbsenflocken - das natürliche Leckerli für Nagetiere & Reptilien

Sicherheitsventil für Durchlüfterpumpen

Sicherheitsventil für Durchlüfterpumpen