Warum sehe ich diese Meldung?

Sie haben Javascript für ihren Browser deaktiviert.
Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Seite komplett nutzen zu können.

tropic-shop.de

Zweifleckgrillen als lebende Futterinsekten

Zweifleckgrillen sind ideal als lebende Futterinsekten für verschiedene Reptilien. Aufgrund der unterschiedlichen Größen eignen sie sich als Futtertiere für eine ganze Reihe von Reptilien und haben zudem den Vorteil, sehr einfach in der Haltung zu sein.

Zweifleckgrillen - einfach vielseitig als Futtertiere

Die Zweifleckgrille wird auch als Mittelmeergrille oder Gryllus bimaclatus bezeichnet. Die Tiere sind schwarz in jedem Stadium ihrer Entwicklung und können eine Länge von bis zu 35 Millimetern erreichen. Hierdurch eignen sie sich auch für größere Reptilien. Für kleinere beziehungsweise jüngere Echsen und Co. empfehlen sich Zweifleckgrille in den Größen klein oder mittel. Die kleine Variante kann aufgrund einer Länge von jeweils fünf bis sieben Millimetern auch dazu dienen, Jungtiere zu versorgen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die lebenden Futtertiere zu einer artgerechten Fütterung beitragen und zudem einfach in der Pflege sind.

Für die Versorgung reicht es aus, Wassergel und Futterpellets zur Verfügung zu stellen. Die Insekten sollten allerdings nicht im Terrarium des Tieres leben, sondern in einer speziell für die Haltung von Futtertieren entwickelten Faunabox gehalten werden. Durch die einfache Haltung der Futtertiere können sie direkt in größeren Mengen erworben werden und als Reserve beziehungsweise Vorrat dienen. das bietet sich vor allem dann an, wenn mehrere Reptilien versorgt werden müssen oder es sich um größere Tiere handelt, die einen dementsprechend hohen Bedarf aufweisen. Aufgrund der hochwertigen und sicheren Zucht bieten die Zweifleckgrillen zudem einen hohen Nährwert und Sicherheit. Das ist entscheidend für die Gesundheit des Reptils und kann sowohl Problemen als auch gesundheitlichen Schwierigkeiten vorbeugen.