Warum sehe ich diese Meldung?

Sie haben Javascript für ihren Browser deaktiviert.
Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Seite komplett nutzen zu können.

Haben Sie Fragen? Telefon: 05921 / 7279540 | Mail
Warenkorb 0,00 €
tropic-shop.de

Königspython - Haltung und Pflege im Terrarium

Der Königspython oder auch umgangssprachlich Köpy genannt, ist wohl in der Terraristik eine der meist gehaltenen Schlangenart, neben Boa Constrictor. Leider, obwohl es unzählige Mengen an Königsypthons aus Nachtzuchten gibt, besteht der Handel mit Wildfängen, dieses kann gerade bei Anfängern zu vielen Problemen führen, jedoch auch bei Erfahrenden Haltern. Daher empfehlen wir Dringlich keine Wildfänge zu erwerben. 

Der Königsypython ist eine Nachtaktive bzw. Dämmerungsaktive Schlange und kommt aus dem Zentral -/ Westen Afrikas. 

 

Königspython Gebiete

 

Quelle:

Von IUCN Red List of Threatened Species, species assessors and the authors of the spatial data., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16792467

Hauptsächlich leben diese Schlangen in der Savanne oder in offenen Wäldern, die meiste Zeit ihres Lebens jedoch, in „Erdlöchern“ wie z.B. Termiten-Bauten. Der Königspython stammt aus der Gattung der Riesenschlangen ist jedoch sehr klein bleibend im Vergleich zu vielen anderen Arten aus dieser Gattung. Die Körperlänge ist in der Regel 90-120cm, in sehr sehr selten Fällen, kann eine Länge von 180cm erreicht werden. Die Deutsche Bundesregierung geht von einer Durchschnittslänge von 130cm aus. [Zur Quelle]

Der Königspython hat ein sehr ruhiges Wesen mit einer sehr interessanten und vielfältigen Zeichnung, gerade durch die Vielzahl der Morphenzuchten ist es fast möglich, jede Art von Zeichnung und Färbung käuflich zu erwerben. Die „Grundfärbung“ des Schlangenkörpers war mal Gold / Schokoladenbraun mit gelblichen Flecken und der Bauch war / ist immer weiss.  

Ein Köpy ist wie schon erwähnt vom Wesen her ein ruhiger Zeitgenosse und weniger Aggressiv, wenn dieser sich Bedroht fühlt geht er mehr in die Abwehrstellung, wie in die Angriffsstellung. Ein Königspython rollt sich zu einen „Ball“ (Daher wird er auch oft Ball Python genannt) zusammen und verkeilt sich in der Natur in seiner Höhle, in der Terrarien Haltung in dem jeweiligen Versteck. In der Terrarien Haltung kann man dieses sehr oft bei Jungtieren oder nicht eingewöhnten Wildfängen beobachten.

Wie alle Python-, aber auch Boa-Arten hat der Königspython sogenannte Aftersporen. Der männliche Königspython hat meistens längere Aftersporen, wie ein weiblicher Königspython, was die ersten Indizien für das Geschlecht des Königspython sein kann. Weitere Anhaltspunkte kann jedoch das Gewicht sein. Gut genährte weibliche Königspython wiegen meistens zwischen 1100-2000g, hingegen das Männchen „nur“ 1000-1200g auf die Waage bringt. Um jedoch das Geschlecht eindeutig fest stellen zu können, hilft leider nur das Sondieren des jeweiligen Tieres. (WICHTIG dieses sollen nur geschulte Halter durchführen). Eine Sondierung ist nichts „schönes“ für einen Köpy, daher wehren diese sich dagegen. Meistens ist ein weiteres sondieren nötig um genau das Geschlecht bestimmen zu können. 

Männliche KönigspythonWeibliche Königspython

 

Königspython Terrarium 

Da ein königypython nicht sonderlich groß wird, ist die benötigte Stellfläche für das Terrarium überschaubar.

Ein Kunststoffterrarium in den Größen von 100x50x50cm oder 120x60x60cm sind völlig ausreichend für ein Königspython, es hat sich in den letzten Jahrzenten herausgestellt, dass ein Königspython in Flachen und nicht riesigen Terrarien hervorragend und besser gedeiht wie in einem höheren Terrarium (in der Natur leben die Köpys in oft in Termiten-Bauten und Baumstümpfen), eine Terrariumhöhe von 50 bis 60cm hat sich sehr bewährt. Leider sehen dieses jedoch die deutschen Behörden anders und verweisen auf die Folgende Formel:

Das Terrarium sollte 1x die Schlangen Länge aufweisen, ½ Schlangen Länge in der Tiefe und Höhe [Zur Quelle], da diese von eine Schlangen Länge von 130cm ausgehen, muss das Terrarium die Abmessung 130x65x65cm aufweisen.

 

Unsere Terrarien Empfehlung für Königspython Terrarium

Preis: 253,99 €
  
Preis: 159,00 €
  

Da der Natürliche Lebensraum wie schon erwähnt, oft Termiten-Bauten und oder Baumstümpfe sind, benötigt man in einem Königspython-Terrarium weder Klettermöglichkeiten noch Äste oder ähnliches, worauf der Königspython klettern könnte, es bringt eher Nachteile, da der Königspython darauf klettert, und als ungeübter Kletterer sich verletzten könnte, durch unkontrollierte stürze. 

Jedoch sollte dagegen mehrere Versteckmöglichkeiten, wie Korkröhren oder Höhlen dem Königs Python zur Verfügung stehen, auch ist es hier empfehlenswert diese in unterschiedlichen Temperaturbereichen hinzustellen, damit der Köpy sich seinen Wohlfühl-Ort selbst aussuchen kann. 

Ein Muss, ist klar eine Wet-Box, diese sollte der Größe des Königspython angepasst, immer zur Verfügung stehen, ein Königspython liebt diese Box, sie muss  mit Feuchten (nicht nassen) Sphagnum Moss ausgestattet werden, welches regelmäßig ausgetauscht wird. 

Da ein Königspython eine Schlange ist welche nicht schwimmt, (auch wenn sie es kann) reicht es ein kleines Wasserbecken dem Tier zu Verfügung zu stellen. Dieses muss regelmäßig (1x Täglich) gereinigt und mit neuem Wasser befüllt werden. 

Königspython Terrarium

Terrarienbodengrund für den Königspython

Ein Königspython ist im Bereich Bodengrund kaum anspruchsvoll, hier kann man es fast nach seinen eigenen Geschmack der Dekoration einrichten und gestalten, es ist egal ob es ein Humusziegel Rindenmulch Gemisch ist, Borkeneinstreu oder ein Weichholzeinstreu, der Könispython wird sich darin wohlfühlen. 

Neuere Erkenntnisse aus der USA haben gezeigt, das Kokosartikel sich hervorragend für die Königspython Haltung eignen, daher ist es empfehlenswert hier gleich die Kokosnuss Coconut HUSK CHIPS Terrarien Bodengrund zu verwenden.

Königspython auf Bodengrund

Luftfeuchtigkeit. 

Wie schon beschrieben Stamm der Königs Python aus Zentral bzw. Westafrika, in der natürlichen Umgebung ist es in den seltensten Fällen dauerhaft am Regnen, somit ist die Luftfeuchtigkeit eher trocken als feucht. Wenn in dem Königspython Terrarium eine Wet Box mit ausreichend feuchten Sphagnum Moos bereitsteht, reicht dieses völlig aus, der Königspython sucht sich im Fall das dieser eine Feuchtere Umgebung benötigt auch im Habitat eine Feucht Stelle. Somit würde er sich in die Wet Box zurückziehen. Ein Tägliches oder Regelmäßig besprühen ist daher nicht zwingend nötig.

Auf keinen Fall eine Beregnungsanlage Installieren, dieses ist mehr als überflüssig. 

Terrarien Heizung bzw. Terrarium Licht. 

Eigentlich ist das Licht, mehr für uns Menschen, da der Königspython ein Nachtaktives Tier ist, benötigt dieser keine aufwändige Lichttechnik wie bei Bsp. Wüstenterrarien von einem Bartagamen Terrarium. 

Es reicht völlig aus, eine spartanische Beleuchtung mit einer kleinen Terrarien LED-Leuchte herzustellen, um einen Tag -/ Nacht Rhythmus zu simulieren. 

Da der Königspython eine Tagestemperatur von 26-32°c bevorzugt, muss man mit einer künstlichen Heizquelle nachhelfen. Heutzutage ist die idealste Heizquelle ein Heatpanel, welches mit einer einfachen Digitalen Steuerung, wie das Temperatur Control Pro gesteuert wird. Die Anwendung gestaltet sich recht einfach, man legt den Fühler der Steuerung an seinen wunschplatz und stellt die Steuerung Bsp. auf 30°c Tagestemperatur ein, die Steuerung regelt das Terrarium dauerhaft auf den eingestellten Wert. 

 

Unsere Empfehlung für Königspython Heizung

Preis: 52,99 €
  
Preis: 44,99 €
  
Preis: 6,99 €
  

Eine Nächtliches Temperatur-Gefälle ist vorteilhaft, jedoch auch ein „heiß“ umstrittenes Thema, wir empfehlen die Nächtliche Temperatur auf 24-25°c zu reduzieren bzw. das Terrarium um ca. 4-5°c abzusenken.  

Alternativ zu einem Heatpanel kann man die Wärmegestaltung (Wärmequelle) noch klassisch mit einen Wärmespot oder Keramikstrahler aufbauen, wichtig ist jedoch das um die Keramikfassung mit dem Spotstrahler bzw. den Keramikstrahler ein Schutzkorb gegen Verbrennungen angebracht wird. 

Es ist nicht nötig das gesamte Terrarium auf die Nacht bzw. Tagestemperatur aufzuheizen, Königs-Pythons benötigen ein Temperatur Gefälle, damit diese sich auch an einer kühleren Stelle  zurückziehen können. Daher ist es empfehlenswert in jeder Wärme Zone ein Versteck zu stellen. 

Königspython mit Terrarium Einrichtung

Fütterung

Die Fütterung einer Schlange sollte in der Regel nicht im Terrarium erfolgen. Es hat sich als positiv gezeigt, wenn die Schlange aus dem Terrarium entnommen wird und in einer Futterbox umgesetzt wird. Jedoch hier gibt es viele Meinungen was falsch oder richtig ist. 

In einer Sache sind sich die meisten Halter von Köpy´s einig, die Tiere, welche im Rack gehalten werden, sollten auch im Rack gefüttert werden.

Der Königspython kann mit vielen unterschiedlichen Nagern wie Bsp. Mäuse oder Ratten gefüttert werden, es ist in der heutigen Zeit der Nachzuchten nicht mehr nötig, den Königspython mit lebenden Nagern zu füttern. Wie vieles ist dieses auch ein strittiges Thema, ob eine Schlange mit Lebenden oder toten Nagern (Frostfutter) gefüttert werden muss, ein Gerichts Urteil aus dem Jahr 2016 (VG München, Urteil v. 30.06.2016 – M 23 K 16.928) sagt aus, das es nicht zwingend nötig ist eine Schlange mit Lebenden Nagern zu füttern und dieses nur in Ausnahmefällen Geduldet wird unter Auflagen. Alles zu diesem Thema kann man hier nachlesen (zum Urteil) 

Der Königspython wird in der Jungtieraufzucht mit kleinen Babymäusen und später mit Baby Ratten gefüttert. Im Laufe des Wachstums muss die Beutetier-Größe für den Königspython angepasst werden.

Es ist wirklich dringlich darauf zu achten, dass das Tier nicht das gesamte Leben mit nur Babymäuse / Babyratten gefüttert wird. 

Eine Schlange kann weitaus größere Beutetiere fressen, viele gerade anfängliche Reptilien-Halter unterschätzen dieses.

 

Unsere Empfehlung für Jungferngecko Futterinsekten

Preis: 74,99 €
 0,75 € / 1 Stück 
Preis: 14,99 €
 1,50 € / 1 Stück 
Preis: 7,99 €
 0,32 € / 1 Stück