tropic-shop.de

Lichtspiele! Welches Licht für welches Tier?

Die meisten Reptilien die in Terrarien gehalten werden, stammen aus Regionen unserer Erde die Sonnen verwöhnt sind. Die Reptilien haben sich daher so angepasst, dass Sie nicht nur Ihre Körpertemperatur mit Hilfe der Sonne ändern. Sie brauchen die Sonne auch um wichtige Stoffwechselprozesse durch zuführen. Eines der wichtigsten Haltungskriterien in der Terraristik ist daher die richtige Beleuchtung für die Terrarienbewohner. Bei vielen Echsen ist eine UV Lampe mit entsprechendem Sonnenplatz ein absolutes Muss.
Wenn ein Chamäleon nicht seine gesamte Farbenpracht zeigt, kann es mitunter an der falschen Beleuchtung liegen.
Im Artikel Wo kaufe ich meinen Terraristikbedarf? wurde bereits auf die große Bedeutung der passenden technischen Einrichtung hingewiesen.

Beleuchtung allgemein
Im heutigen Artikel steht die Beleuchtung im Vordergrund. Zu den bekanntesten und einfachsten Beleuchtungsmitteln zählen Glühlampen. Weiterhin sind Leuchtstoffröhren, Spotstrahler, Halogenstrahler und spezielle UV-Strahler im Handel erhältlich. Auch Schwarzlichtlampen und spezielle Infrarotlampen können erworben werden. Hier gibt es wie bei den meisten Einrichtungsgegenständen ebenso die Wahl zwischen dem Zoohandel, den Onlineshops oder auf Börsen für Terraristik zu gehen, um sich mit der passenden Beleuchtung und anderen technischen Einrichtungen für die Artgerechte Tierhaltung auszurüsten. Im Zoohandel kann man meistens die Artikel begutachten und sich beraten lassen. Hier sollte aber kritisch hinterfragt werden, weil es bereits Fälle von Fehlberatung gab. Zudem ist inzwischen bekannt, dass es im Zoofachhandel die höchsten Preise zu bezahlen gilt.
Die Option bei einem Onlineshop einzukaufen ist deutlich kostengünstiger. Außerdem ist die Beratung in den meisten Fällen sehr fundiert, weil hinter diesen Shops Menschen stehen die ihre Leidenschaft für Terraristik zum Beruf gemacht haben.

Die Glühlampe
Die oben bereits genannte Glühlampe sollte möglichst immer durch einen Schutzkorb gesichert werden.
Weil Glühlampen nicht nur Licht sondern auch viel Wärme erzeugen. Hier ist zu beachten, dass die Glühlampe zwar heiß wird, jedoch keine Heizung ersetzt und trotzdem viel Strom verbraucht. Außerdem ist die Lebensdauer einer Glühlampe sehr begrenzt. Auch wenn das Licht der Glühbirne sehr warm und vertraut wirkt, lässt sie die Farben der Terrarienbewohner nur wenig leuchten.

Die Leuchtstoffröhre
Eine bessere Alternative bezüglich Lichtausbeute und Lebensdauer stellen Leuchtstoffröhren dar. Die Leuchtstoffröhren können direkt im Terrarium oder auf einem Glasterrarium verbaut werden. Wenn die Leuchtstoffröhre im Terraium verbaut wird sollte auf eine speziell für solch Zwecke abgestimmte Leuchtstoffröhre mit entsprechendem Vorschaltgerät zurückgegriffen werden.
Diese Leuchtstoffröhren sind gegen Feuchtigkeit und höhere Temperaturen geschützt und sind so konstruiert, dass sich die Tiere im Terrarium nicht an scharfen Kanten oder nicht isolierten Drähten verletzen können. Aber das Licht wirkt auch bei speziellen UV-Leuchtstoffröhren für Tiere immer etwas kalt. Die UV-Ausbeute einer speziellen UV-Leuchtstoffröhre ist im Vergleich zu einer Standard Leuchtstoffröhre sehr gering. Daher ist die Leuchtstoffröhre für Tiere die keine spezielle UV-Beleuchtung benötigen eine gute Alternative.

Der UV-Strahler
Je nach Größe des Terrariums, sollte für tropische, Tagaktive Echsen auf ein bis zwei UV-Strahler zurückgegriffen werden.
Bei der Nutzung des UV Strahlers sollten folgende Dinge beachtet werde. Zum einen sollte der Strahler ein dem Lebensraum der Tiere entsprechendes Lichtspektrum abdecken, da wäre zum einen Wüstenklima wie bei Bartagamen oder Regenwaldklima wie bei Fröschen oder Anolis, zum anderen sollten verschiedene Temperatur- und Lichtzonen im Terrarium beachtet werden. Der Bright Sun UV-Strahler ist mit Vorschaltgerät und richtiger Bedienung eine langlebige und artgerechte Alternative zu allen anderen Beleuchtungen.
Welche Erfahrungen haben Sie mit UV Strahlern gemacht?